Deutsche Verkehrs-Zeitung

Digitalisierung

HHLA sucht Partner für Projekt „Modility“

Das neutrale Einstiegsportal soll den Zugang zum Kombinierten Verkehr erleichtern. Ziel ist, eine Buchung in drei Schritten abzuschließen.

#OMMA: „Gehalt gibt es bei uns nicht, aber die Leute haben Bock drauf“

Bei One Mind Many Answers – oder kurz #OMMA – betrachtet Christoph Hanser, Vorstand der Trufi Association e.V., die Logistik einmal von einer etwas anderen Perspektive. Er spricht über die Stärke von Social Impact, Open-Source-Technologien und Konnektivität und hat auch ein paar unbequeme Antworten parat.

Greenplan bietet neues System für Routenplanung

Das von DHL finanzierte Start-up bietet eine neue Lösung für eine dynamische Routenplanung. Ein Algorithmus nutzt das Potenzial intelligenter Routenführung und verwendet alle verfügbaren Informationen und Daten.

Weserport setzt auf digitale Anwendung

Wissen, wo was lagert und in welcher Menge es verfügbar ist: Das ist das Ziel der Digitalisierung beim Hafendienstleister Weserport.

Große Ideen für kleine Unternehmen

Bremer Wissenschaftler wollen Transparenz in die Arbeit der zahlreichen Innovationslabore bringen.

Tradition trifft Innovation

Jung, hip und digital – so stellt man sich ein Start-up vor. Und das ist gar nicht weit von der Wirklichkeit entfernt.


Amazon plant Verteilzentrum in Leipzig

Der Onlinehändler mietet eine 20.000 m² große Fläche im Logistikpark Leipzig. Auf dem Areal soll eine Anlage für die Paketauslieferung entstehen. Dabei wird es sich um ein sogenanntes modulares Gebäude handeln.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Digitalisierung

BT bietet neuen Cloud-Service

Der Dienstleister BT hat seine Supply-Chain-Lösung "Trace" um Cloud-basierte Funktionen ergänzt.

Deutz spart dank Cloud Computing

Der Motorenhersteller Deutz hat durch eine cloud-basierte IT-Lösung Tempo, Transparenz und Qualität in seiner weltweiten Lieferkette erhöht.

Nächste Ausfahrt Cloud Computing

Lösungen aus der Wolke richten sich derzeit an die ganz einfachen Softwareprodukte.

Stora Enso nutzt Cloud für die Seefrachtlogistik

Der finnisch-schwedische Papierkonzern Stora Enso steuert seine weltweite Seefrachtlogistik jetzt über eine unternehmensübergreifende Cloud-Plattform von GT Nexus.