Deutsche Verkehrs-Zeitung

Die Zukunft der Lieferketten

Ifo Institut warnt vor Einschränkung von Lieferketten

Die Marktforscher sprechen sich gegen eine allgemeine Rückverlagerung von Produktion nach Deutschland und gegen staatliche Eingriffe in Lieferketten aus. Die deutsche Wirtschaft profitiere wie kaum eine andere von offenen Weltmärkten, betonen sie.

Supply-Chain-Ranking: Cisco ist erneut die Nummer eins

Der Netzwerkausrüster aus Kalifornien belegt das zweite Jahr in Folge die Spitzenposition in den Supply Chain Top 25 von Gartner. Die wahren Meister der Lieferketten sind aber weiterhin fünf andere Unternehmen.

DVF-Talkrunde zieht positives Krisenfazit

Im Zuge der Pandemie wurden die Logistikketten in Deutschland auf eine harte Probe gestellt. Alles in allem sei es aber „gut gelungen“, die Güter- und Warenströme aufrechtzuerhalten, sagt Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium.

„Größeres Augenmerk auf Resilienz und Robustheit“

Die DVZ hat fünf Thesen zur Zukunft der Lieferketten aufgestellt und sie renommierten Wissenschaftlern vorgelegt. Prof. Stefan Minner erklärt kurz und prägnant, welche Trends aus seiner Sicht im Kommen sind oder anhalten werden.

„Eine Umkehr der Globalisierung ist nicht einfach so möglich“

Prof. Michael Eßig erklärt im Thesen-Check der DVZ, warum sich an den globalen Wertschöpfungsketten so schnell nichts ändern wird, sich „global“ und „lokal“ aber ergänzen könnten und weshalb die Beschaffung längst nicht mehr nur Quelle von Kostenreduktionen ist.

„Der ökonomische Antrieb der Globalisierung bleibt sehr stark“

Unternehmen sollten jetzt ihre Zulieferketten in Hinblick auf mögliche Engpässe in der Erholungsphase durchleuchten, rät Prof. Wolfgang Kersten. Zudem erklärt er, warum die Just-in-Time-Produktion alternativlos ist - und warum die Coronakrise für einen Schub Richtung klimaneutraler Lieferketten sorgen könnte.

„Logistiker und Lieferanten müssen sich auf harte Preisrunden einstellen“

Prof. Wolfgang Stölzle erwartet außer einem hohen Preisdruck, dass Krisenresistenz und Resilienz die nächsten großen Themen werden. Zudem warnt er im Thesen-Check der DVZ vor anhaltender politischer Regulierung – und sieht den Standort Schweden stark an Attraktivität gewinnen.

„Resilienz und Just in Time schließen sich aus“

Die DVZ hat Wissenschaftlern fünf Thesen zur Zukunft der Supply Chains vorgelegt. Hier erklärt Prof. Ronald Bogaschewsky, warum Just in Time nur selten wirtschaftlich ist, weshalb sich Lieferketten verkürzen dürften und was eine Lehre aus der Krise sein sollte.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen