Deutsche Verkehrs-Zeitung

Die Zukunft der Lieferketten

Ifo Institut warnt vor Einschränkung von Lieferketten

Die Marktforscher sprechen sich gegen eine allgemeine Rückverlagerung von Produktion nach Deutschland und gegen staatliche Eingriffe in Lieferketten aus. Die deutsche Wirtschaft profitiere wie kaum eine andere von offenen Weltmärkten, betonen sie.

Supply-Chain-Ranking: Cisco ist erneut die Nummer eins

Der Netzwerkausrüster aus Kalifornien belegt das zweite Jahr in Folge die Spitzenposition in den Supply Chain Top 25 von Gartner. Die wahren Meister der Lieferketten sind aber weiterhin fünf andere Unternehmen.

DVF-Talkrunde zieht positives Krisenfazit

Im Zuge der Pandemie wurden die Logistikketten in Deutschland auf eine harte Probe gestellt. Alles in allem sei es aber „gut gelungen“, die Güter- und Warenströme aufrechtzuerhalten, sagt Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium.

Global Webinar Day Europa: „Die Erholung der Lieferketten ist holprig“

In der Europa-Session der Veranstaltungsreihe blickten Jan Fransoo von der Universität Tilburg, Dennis Ostwald, Geschäftsführer des Darmstädter Wirtschaftsforschungsinstituts WifOR und Felix Herzog von Porsche Consulting auf die Entwicklung der Logistik nach der Coronakrise. Ein zentrales Ergebnis: Aufgrund steigender Fallzahlen gebe es weiterhin hohe Risiken für die Lieferketten der Kunden.

BASF-Logistikchef: „Die neue Welt ist von Amazon geprägt“

Ralf Busche leitet seit Januar die Logistik der BASF-Standorte Ludwigshafen, Schwarzheide und Antwerpen. Im DVZ-Interview spricht er über den Einfluss privater Einkaufsgewohnheiten auf B2B-Prozesse, seine Unzufriedenheit mit der Verkehrspolitik und über ein Schiffsprojekt.

Deutsche Post DHL startet GoTrade-Programm

Kleinen und mittleren Unternehmen aus Entwicklungsländern Zugang zu globalen Märkten verschaffen – das ist das Ziel einer Kooperation des Bundesentwicklungsministeriums mit Deutsche Post DHL Group. Der Logistikkonzern hat dazu sein Nachhaltigkeitsprogramm um den Baustein „GoTrade“ erweitert.

Analyse: DHL sieht Trend zum Multisourcing

Die vielen geopolitischen Unsicherheiten sorgen für steigendes Interesse, Teile oder Dienstleistungen von mehreren Quellen zu beziehen. Eine deutlich größere Wirkung auf die Logistikbranche dürften laut DHL künftig aber etablierte Trends haben.

Alles vernetzt sich zu echtzeitfähigen Systemen

Die Welt wird künftig in digital und nicht digital geteilt sein. Mit dieser Botschaft eröffnete Prof. Michael ten Hompel, Leiter des Fraunhofer IML, den diesjährigen Zukunftskongress Logistik in Dortmund. Er sieht die Plattformökonomie als das Wirtschaftskonzept der Zukunft.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen