Deutsche Verkehrs-Zeitung

Alle Nachrichten zum Coronavirus im Überblick

Pharma-Lieferketten: Volle Lager für die zweite Welle

Der Arzneimittelsektor ist noch vergleichsweise wenig von der Coronakrise betroffen. Allerdings sind die Supply Chains sehr anfällig für Störungen. Dienstleister berichten aktuell von einem massiven ­Aufbau der Bestände.

Luft- und Seefracht mit blauem Auge davongekommen

Quartalscheck: Luft- und Seefracht kommen bislang sehr gut durch die Coronakrise. Zwar sind die Volumen massiv eingebrochen, doch die stark steigenden Raten gleichen diese Entwicklung aus. Das wirkt sich auf die Stimmung innerhalb der beiden Industrien aus – allerdings auf sehr unterschiedliche Weise.

Der befürchtete Mengeneinbruch im Stückgut blieb aus


Die von den Netzen vorsichtshalber erarbeiteten Notfallpläne konnten in der Schublade bleiben. Allerdings mussten auf internationalen Touren zum Teil deutliche Rückgänge verkraftet werden.

Supply Chains: Sicherheitspuffer bleiben eine Ausnahme

Die Pharmabranche rüstet sich mit Beständen für weitere Störungen der Lieferketten. Doch dauerhaft ist selbst in diesem kritischen Sektor nur punktuell eine Renaissance der Lagerhaltung zu erwarten. Ein Leitartikel von Claudius Semmann.

Unitax erwartet trotz Corona-Folgen Umsatzrekord

Die Coronakrise hat den Pharmalogistiker zwar zum Teil ziemlich erwischt. Dennoch will das Unternehmen sein rasantes Wachstum fortsetzen. Die DVZ sprach mit Finanzchef Steven Reinhold zudem über die Zukunft des Dienstleisters.

Thomas Schleife: „Sowas habe ich noch nie erlebt“

Der Geschäftsführer von Transco Berlin Brandenburg kann sich über zu wenige Aufträge im Pharmageschäft nicht beschweren. Der Mehraufwand war zuletzt jedoch enorm. Hier berichtet er von seinen Erlebnissen in den Krisenmonaten und warum jeder Logistiker weiterhin wachsam sein muss.

Konjunktur-Update vom 27. Juli bis 2. August

Der Internet- und Versandhandel verzeichnet im ersten Halbjahr fast 20 Prozent Umsatzzuwachs. Das Geschäftsklima in den Bereichen Straßengüterverkehr und Spedition bleibt im Juli negativ. Der Welthandel indes nimmt wieder etwas Fahrt auf.

GDP Network Solutions setzt sich großen Zeitrahmen

Das im Juli an den Markt gegangene Pharma-Stückgutnetz GDP Network Solutions will sich in 12 bis maximal 24 Monaten etabliert haben. Transoflex-Chef Wolfgang Albeck sieht die Konkurrenz als einen weiteren Ansporn.

Arvato-Healthcare-Chef: „Es werden zügig Bestände aufgebaut“

Thorsten Winkelmann von Arvato Supply Chain Solutions spricht im Interview mit der DVZ über überraschende Effekte während der Coronakrise, eine mögliche Rückverlagerung der Produktion nach Europa und die künftige Gestaltung der Pharma-Distributionsnetze.

Umschlag des Hafens Rotterdam bricht ein

Der nach Umschlag größte europäische Hafen verliert im Zuge der wirtschaftlichen Effekte der Coronapandemie rund ein Zehntel seines Aufkommens. Der Rückgang ist vor allem auf einen starken Aufkommensverlust bei Kohle, Erzen und Mineralölprodukten zurückzuführen.

Dossiers

Human Resources

Die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Personalmanagement in der Logistik, Mitarbeiterführung und Karriere

Mehr lesen

Alternative Antriebe

In Zeiten von Diesel-Fahrverboten sind Alternativen gefragt, nicht nur auf der Straße, sondern auch auf See und in der Luft

Mehr lesen

Digitalisierung

Von A wie Algorithmus über B wie Blockchain bis zu Z wie Zukunft. Wir erklären das Schlagwort Digitalisierung

Mehr lesen

Metropolitan Logistic

Citylogistik – Konzepte von Belieferungen in Innenstädten

Mehr lesen