Start Ups

Start-up Colonia: Lkw gemeinsam besser nutzen

Vor zwei Jahren wurde die Idee einer Sharing-Plattform für Nutzfahrzeuge geboren. Heute steht das Konzept – und mit dem Mineralölhändler Hoyer hat das Kölner Start-up Colonia einen neuen Investor gewonnen.

Geld für Start-ups wird knapp

Die wirtschaftliche und geopolitische Lage trübt das Investitionsumfeld deutscher Start-ups. Die DVZ hat Branchenexperten befragt, welche Geschäftsmodelle noch eine Zukunft haben.

Johannes Berg: „Die Hamburger Start-up-Szene hat ein neues Stadion“

Was hat die Hamburger Start-up-Szene mit dem HSV und Borussia Mönchengladbach zu tun? Das verrät Johannes Berg, Geschäftsführer und Kapitän des Digital Hub Logistics in Hamburg, im DVZ-Interview.

Einride sammelt 500 Millionen USD ein

Mit dem frischen Kapital will das schwedische Frachttechnik-Unternehmen die eigene Flotte von elektrischen Schwerlastfahrzeugen finanzieren und weiter voranbringen. Langfristig strebt das Start-up auch verstärkt den Einsatz fahrerloser Nutzfahrzeuge an.

Trusted Carrier: Stephan Strauss ist neuer CEO

Die vom BGL gegründete Trusted Carrier GmbH & Co. KG stellt in einer cloudbasierten Plattform geprüfte Daten von Transportunternehmen bereit. Mit dem Wechsel an der Unternehmensspitze formuliert das Start-up eine klare Wachstumsstrategie.

Rhenus Port Logistics wird Startport-Partner

Die Duisport-Tochter weitet ihr Partnernetzwerk mit Rhenus Port Logistics Rhein-Ruhr weiter aus. Ziel ist es, die Logistik in der Region in Kooperation mit Start-ups weiter zu digitalisieren.

Investieren trotz Krise? Gerade jetzt!

Der US-Wagniskapitalgeber Sequoia warnt vor einer „Todesspirale“ in der Start-up-Szene. Zugleich häufen sich Meldungen über Entlassungen und Insolvenzen. Eine einmalige Chance für bereits etablierte Unternehmen? Das fragt sich DVZ-Volontärin Amelie Bauer.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Start Ups

„Viele Start-ups von heute werden 2050 große Unternehmen sein“

Die Ideen und Konzepte der Gründerszene zeigen immer wieder aufs Neue, wie in der Logistikbranche schneller, digitalisierter und nachhaltiger agiert werden könnte. Es ist daher gut möglich, dass sich die Jungunternehmen im Jahr 2050 zu ernsthaften Wettbewerbern entwickelt haben werden. 

Liefergrün-Gründer Niklas Tauch: Nicht zu jung, um die Welt zu verändern

Ein eigenes Unternehmen, ein abgeschlossenes Studium und mehrere Jahre Berufserfahrung – mit nur 25 Jahren will Liefergrün-Mitgründer Niklas Tauch die letzte Meile revolutionieren und gegen die Riesen antreten.

Was kommt nach Cargobikes und Lieferwagen?

Die Citylogistik braucht eine neue Fahrzeugkategorie. Mit Cargobikes und Lieferwagen allein wird eine effiziente urbane Versorgung künftig nicht mehr gelingen. Davon ist Kai Kreisköther, Geschäftsführer und Mitbegründer des Aachener Start-ups Droiddrive, überzeugt.

Heylog will die Logistik-Kommunikation neu definieren

Das österreichische Start-up Heylog nutzt die Funktionalitäten von Messenger-Diensten wie Whatsapp und Co. für eine unternehmensübergreifende Kommunikationsplattform. Einer der Vorteile: Medienbrüche zwischen unterschiedlichen Systemen in der Logistik werden ausgeschlossen.