Deutsche Verkehrs-Zeitung

Start Ups

Start-ups im Fokus bei der transport logistic

Entscheider-Talk, innovative Business-Ideen und Live-Musik. Bei der Digital Innovators Hour Live aus dem DVZ-Studio in Hamburg wurde den Zuschauern ein gleichermaßen informatives wie unterhaltsames Programm geboten.

Dizzbo erhält Verstärkung und mehr Geld

Die Bestandsinvestoren haben ihr Investment um einen weiteren siebenstelligen Betrag erhöht. Zudem konnte das Start-up Jochen Wolf als CEO gewinnen. Und als Technikchef ist Kwaku Yeboah-Antwi von Boston Consulting zu den Berlinern gewechselt.

Intralogistik: Synaos kooperiert mit SEW-Eurodrive

Die junge Softwarefirma aus Hannover arbeitet ab sofort mit dem Automatisierungsspezialisten zusammen. In einem ersten Logistikprojekt kommen 80 mobile Roboter zum Einsatz.

Parcellab sichert sich 110 Millionen US-Dollar

Das Münchener Start-up hat in einer Finanzierungsrunde frisches Kapital eingesammelt. Es soll die globale Expansion vorantreiben, aber auch in die Entwicklung neuer Produkte fließen.

Fiege investiert in Automotive-Start-up Retromotion

Das Stuttgarter Jungunternehmen vertreibt Ersatzteile und Zubehör über einen eigenen Onlineshop. Zugleich bietet es Kunden die Möglichkeit, ihre Waren über große Online-Marktplätze wie Amazon abzusetzen, um der steigenden Nachfrage – gerade in Pandemiezeiten – gerecht zu werden.

Michael Wax auf dem roten Sofa: „Die Kunden müssen ihre Mengen vorausschauender steuern“

Freighthub ist mittlerweile Forto: Wie oft er selbst noch von Freighthub spricht, warum die strategische Neuausrichtung notwendig war und welche Veränderungen Corona für die Lieferketten gebracht hat, erläutert Forto-CEO Michael Wax auf dem Roten Sofa der DVZ anlässlich der diesjährigen transport logistic. Und er deutet an, wie die nächsten Expansionsschritte seines Unternehmens aussehen werden.

Pitch-Marathon am Startport

Auf dem diesjährigen Investorentag der Duisburger Innovationsplattform zeigten potenzielle Geldgeber großes Interesse an den Ideen der Logistik-Start-ups. Doch wenn es um ein konkretes, finanzielles Engagement geht, müssen die Gründer oft länger warten als vor der Pandemie.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Start Ups

Mit Rückenwind aus der Krise

Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gerieten auch die Logistik-Start-ups anfänglich unter Druck. Doch wie stellt sich die Lage nach über einem Jahr Krise dar? Sieben junge Unternehmen aus Logistik und maritimer Wirtschaft berichten.

Jitpay kooperiert mit Timocom

Der Logistik-Bezahldienst Jitpay ist ab sofort für Timocom-Kunden in Deutschland verfügbar. Im Laufe des Jahres soll der Service in weiteren europäischen Ländern ausgerollt werden.

Holm sucht Start-ups aus Logistik und Mobilität

Das Accelerator-Programm der House of Logistics and Mobility GmbH (Holm) geht in die fünfte Runde. Noch bis zum 4. Juli 2021 können sich interessierte Start-ups aus der Logistik- und Mobilitätsbranche für das zweijährige Förderprogramm bewerben.

Maersk Growth investiert in Logistik-Start-up Torch

Die Risikokapital-Tochter des Reederei- und Logistikkonzerns stellt der US-amerikanischen Straßengüterverkehrs-Plattform zusammen mit weiteren Geldgebern 3,5 Millionen Euro für die Entwicklung zur Verfügung. Das Start-up entwickelt eine einheitliche Vermittlungslösung für Transporte über kurze Distanzen.