Deutsche Verkehrs-Zeitung

Start Ups

Crossbay bekommt 400-Millionen-Euro-Kredit

Das Start-up bedient die steigende Nachfrage nach Distributionszentren für die letzte Meile in Europa.

Per Stafette ins Ruhrgebiet

Das spanische Start-up Trucksters will auf dem deutschen Transportmarkt Fuß fassen. Dabei fokussiert sich die digitale Lkw-Spedition auf bestimmte Korridore, um dort Mengen und Kapazitäten sinnvoll zu kombinieren und möglichst paarige Verkehre herzustellen.

Fiege setzt Innovationsstrategie fort

Die Fiege Gruppe hat mit Xpress Ventures einen neuen Company Builder gegründet. Geleitet wird der Bereich von Matthias Friese.

Jitpay expandiert nach Tschechien

Der Zahlungsdienstleister ist ab März auch in Tschechien tätig. Nach Deutschland und Polen ist das auf Logistik spezialisierte Unternehmen damit künftig in drei europäischen Ländern präsent.

Nautiluslog schließt Finanzierungsrunde ab

Das Start-up Nautiluslog hat eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 1 Million Euro abgeschlossen. Neben der Nbank Capital als Hauptinvestor haben sich ein weiteres Beteiligungsunternehmen sowie Business Angels beteiligt.

Bolloré Logistics kauft Mehrheit an Start-up Ovrsea

Das digitale Speditionsunternehmen koordiniert Transportvorgänge und digitalisiert die Prozesse durch eine Managementplattform. Der französische Logistikkonzern Bolloré erhofft sich durch die Mehrheitsbeteiligung einen Digitalisierungsschub.

Startport holt 30 Logistik-Start-ups an Bord

Die Innovationsplattform des Dusiburger Hafens wird in ihrem fünften und bisher größten Jahrgang 30 Jungunternehmen aus dem Bereich Logistik und Supply Chain betreuen. Durch Kooperationen mit etablierten Unternehmen soll der Einsatz neuer Technologien in Industrie und Logistik gefördert werden.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Start Ups

Duisburger Hafen: Startport weitet Partnernetzwerk aus

Das Duisburg Intermodal Terminal (DIT) wird die Tochtergesellschaft des Duisburger Hafens künftig als Exklusivpartner bei der Digitalisierung der Logistik in der Rhein-Ruhr-Region unterstützen.

Fraunhofer IML gründet Start-up aus

Ein Logistikforscher-Team will in Kürze eine App-gesteuerte Plattform auf den Markt bringen. Mittelständler sollen damit alle möglichen Ladungsträger identifizieren, tracken, tauschen und managen können.

Investor will Lebensmittel-Plattform Getnow retten

Gut drei Monate nach der Insolvenz des Online-Supermarkts ist ein Retter gefunden: Das in München ansässige Start-up wird von dem Logistik-Personaldienstleister LIS übernommen. Die aktuell geplante Investition liegt im siebenstelligen Bereich.