Deutsche Verkehrs-Zeitung
Advertorial
(© Adobe Stock)

Kosten, Know-how, Kundenzufriedenheit: Drei Faktoren für mehr Wachstum im Onlinehandel

Zentrale Delivery-Strategie für erfolgreichen Cross-Border-Versand in Europa

Der Boom im E-Commerce hält weiterhin an. Besonders der grenzübergreifende Versand steigt rasant an, wie Studien zeigen: Cross-Border-E-Commerce wächst zweimal so schnell wie E-Commerce im Inland. Entsprechend attraktiv sind hier die Wachstumschancen für E-Tailer. Doch kein Wachstum ohne Herausforderungen.

Herausforderungen über Grenzen hinweg

Der internationale Onlinehandel bietet viele Chancen. Doch mit ihm wachsen nicht nur die Umsätze, sondern auch die Komplexität der Prozesse, das Volumen an Daten und die Zahl der Geschäftsanwendungen. In der Praxis heißt das oft: lange Listen mit Ansprechpartnern, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und Log-in-Daten. Das drückt aufs Tempo bei der Bearbeitung – und kommt es einmal zu Verzögerungen im Lieferprozess, wird Gegensteuern schwierig. Wer dann erst den richtigen Ansprechpartner heraussuchen muss, verliert wertvolle Zeit und damit Geld.

Gleichzeitig steigen mit wachsendem E-Commerce-Geschäft auch Strom-, Benzin, Material- und Personalkosten. Wer darauf mit einer Erhöhung der Lieferkosten reagiert, gefährdet aber seine Wettbewerbsfähigkeit. Denn 55 Prozent der Online-Shopper nennen laut einer von Seven Senders in Auftrag gegebenen YouGov-Umfrage die Lieferkosten als das wichtigste Kriterium für die Wahl eines Onlineshops. Wie aber lassen sich anderweitig noch Kosten reduzieren? Versanddienstleister wie Seven Senders bieten dafür eine einfache Lösung, indem sie die Prozesse verschlanken und die Zahl der Ansprechpartner sowie der Management Tools reduzieren. Seven Senders wird so zum zentralen Partner in allen Fragen rund um Versand, Carrier Management, Datenanalyse und professioneller Customer Experience.

Carrier-Netzwerk: Lokales Markt-Know-how nutzen

Mit seinem Carrier-Netzwerk aus über 100 Versandpartnern in ganz Europa bietet Seven Senders Händlern in jedem Zielland den passenden lokalen Carrier für die individuellen Kundenbedürfnisse vor Ort – und gleichzeitig einen zentralen Ansprechpartner. Zu den vielen Vorteilen zählen neben standardisierten Abläufen in allen Ländern bessere Konditionen durch Bündelung der Versandmengen mehrerer Shops sowie die Verzahnung der Abläufe bei einem Versand über Grenzen hinweg. Dadurch reduziert sich der sonst hohe logistische Aufwand bei Planung, Koordinierung und Absprachen. Hinzu kommt: Lokale Carrier kennen ihren Markt und dessen Anforderungen am besten. Während beispielsweise in Frankreich die Kunden ihre Lieferung beim Paketshop abholen, bevorzugen Stockholmer eine Lieferung an die Haustür – möglichst leise oder nach 18 Uhr. Wer die Präferenzen seiner Kunden vor Ort kennt, steigert seine Wettbewerbsfähigkeit und damit auch die Wachstumschancen. Gleichzeitig erleichtert das große Zustellernetz von Seven Senders einen schnellen Wechsel des Carriers, wenn zum Beispiel ein Hub schließt, das Paketvolumen steigt oder sich Lieferpräferenzen ändern.

Kundenfreundlicher Retourenprozess für optimale Customer Experience

Auch ein einfaches und kundenfreundliches Retourenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil der Customer Experience. Über ein Retouren-Portal, das direkt in den Shop eingebunden ist, können Kunden das Rücksendelabel eigenständig erstellen. Das reduziert nicht nur die Kosten für die Label-Herstellung, sondern entlastet gleichzeitig die Umwelt. Die Retouren werden im besten Fall in das nationale Hub des Last-Mile-Carriers gesendet und konsolidiert. Anschließend startet der Rücktransport direkt ins Lager des Versenders. Weiterer Pluspunkt: Der Kunde erhält die Information über den aktuellen Stand seiner Retoure. Eine optimale Retourenlösung mit proaktiver Kundenkommunikation entlastet den Customer Service, steigert die Kundenzufriedenheit und stärkt die Kundenbindung.

Mit zentralem Analyse-Tool alle Daten im Blick

Datenanalysen zu Lieferperformance, Zustellzeiten und -quoten sowie eine Auswertung saisonaler und branchenspezifischer Schwankungen im Lieferaufkommen sind elementar. Mit dem Analyse-Tool von Seven Senders können E-Tailer Prozesse optimieren, Konditionen im Blick behalten und so schnell Entscheidungen treffen. Ein zentraler Delivery-Partner wie Seven Senders unterstützt in allen Abschnitten der Paketzustellung. Cross-Border-E-Commerce wird so effizient, günstig und schnell.