placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder
Die neue Seidenstraße: The Next Big Thing in Logistics?
12.10.2017
Radisson Blu Scandinavia Düsseldorf, Karl-Arnold-Platz 5, 40474 Düsseldorf

Die neue Seidenstraße: The Next Big Thing in Logistics?

Geschäftschancen entlang des neuen Transportkorridors

Die neue Seidenstraße ist in aller Munde. Die Eisenbahnverkehre haben sich mittlerweile als weitere Transportoption neben Containerschifffahrt und Luftfracht zwischen Asien und Europa etabliert. Unter dem Motto „One Belt, One Road“ entwickelt China eine neue Schienenverbindung zwischen den Kontinenten. Dahinter steht wiederum der Wunsch, die westlichen Provinzen stärker an die  internationalen Märkte anzuschließen, ohne notwendigerweise die Waren erst gen Osten zu den großen Seehäfen transportieren zu müssen. Gleichzeitig gilt es, den Wirtschaftsraum Zentralasien zu erschließen. Für Logistiker bieten sich daher auch entlang der verschiedenen Seidenstraßen-Trassen große Geschäftschancen.

Die zentralasiatischen Märkte, wie Aserbaidschan, Kasachstan und Usbekistan, sind dabei noch weitgehend unerschlossen, der Bedarf an Logistikflächen, Umschlag-Hubs und Co. ist indes groß. Logistiker aus Europa, Asien und Nahost engagieren sich daher mehr und mehr in der Region.

Folgende Themen werden im Rahmen der DVZ-Konferenz „Die neue Seidenstraße“ thematisiert:

·  Chinas Ambitionen im Zuge von „One Belt, One Road“

·  Chinas Westen: Chance für die hiesige Industrie und
   Logistiker?“

·  Hubs entlang der Seiden-Straßenroute

·  Die Rolle der Luftfracht im neuen Wettbewerber-Mix

·  Logistikparks und Freihandelszonen: Bedarfe in der
   Region

(zzgl. MwSt.)
09:00 Uhr
Eintreffen der Teilnehmer
09:45 Uhr

Begrüßung und Einführung in das Thema

Sebastian Reimann, Moderator und Redakteur, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung

Block A
Entwicklungschancen im Zuge der Neuen Seidenstraße
10:00 Uhr

Die Eisenbahn als verbindendes Element zwischen den Kontinenten 

Thomas Kargl, Mitglied des Vorstandes, Rail Cargo Austria AG

10:30 Uhr

Chinas Expansionsprogramm One Belt, One Road: Hintergründe und Zielsetzung

Block B
Blick gen Osten: eine neue strategische Perpektive für die deutsche (Logistik-) Wirtschaft
11:00 Uhr
Trend-Talk 1: China will die westlichen Regionen entwickeln - Chance für die hiesige Industrie und Logistiker? 
11:30 Uhr
Kaffee & Kontakte
Block C
Dei Eiserne Seidenstraße: Hubs, Transportkonzepte und Wettbewerbssituation
12:00 Uhr

Wie sich Duisburg als Drehscheibe für Asien-Europa-Verkehre positioniert

Erich Staake, Vorsitzender des Vorstands, Duisburger Hafen AG

12:30 Uhr

Hellmanns Erfahrungen auf der Schiene: Was läuft gut, wo gibt es noch Probleme

Chen Si Hellmann, Head of Rail Solutions International, Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co. KG

13:00 Uhr
Lunch
14:00 Uhr

Die neue Seidenstraße findet auch auf der Straße statt: Wie DB Schenker Schiene und Trucking-Netz verbindet

Daniel Wieland, Head of Multimodal and Dedicated Solutions, DB Schenker

14:30 Uhr

Warum die Luftfracht trotz der Konkurrenz durch die Seidenstraße eine Berechtigung hat

Wolfgang Meier, Senior Vice President, Silk Way Holding

15:00 Uhr
Kaffee & Kontakte
Block D
Geschäftschancen in Zentralasien: Länderporträts, Infrastruktur und Best-Practice 
15:30 Uhr
Pitch: Belarus, Aserbaidschan, Kasachstan und Usbekistan stellen sich vor
16:00 Uhr

Logistikparks und Freihandelszonen: Bedarfe in der Region

Andreas Janetzko, Managing Director, DP World Logistics Europe GmbH

16:30 Uhr

Trend-Talk 2: Zentralasien als neues Eldorado für Logistiker aus Europa, Asien und Nahost?

Dr. Lothar Thoma, CEO, M&M Militzer & Münch International Holding AG

Thomas Blank, Managing Director Europe, Kerry Logistics (Central Europe) GmbH

Dieter Buchinger, Business Development Manager Intermodal, Gebrüder Weiss GmbH

17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
(zzgl. MwSt.)