placeholder placeholder placeholder placeholder
06.04.2017
Mercatorhalle Duisburg im CityPalais, Landfermannstr. 6, 47051 Duisburg

4. Deutsch-Niederländische Logistikkonferenz

"Neue Parameter - neue Lösungen"

Die Logistikbranche steht an der Schwelle zu einem tiefgreifenden Wandel. Die Globalisierung muss neu gedacht werden. Bisherige Handelspartner werden in Frage gestellt, neue kommen hinzu. Damit entstehen auch ganz neue Transportkorridore – vor allem in Richtung Asien.

In Zusammenarbeit mit:


Unterstützt von:

25.04.2017
Radisson Blu Scandinavia Hotel, Düsseldorf

DVZ-Forum Sicherheit in der Logistik

Keine Chance für Cargo Crime

Organisierte Banden haben längst erkannt, dass Cargo Crime sehr lukrativ ist. Trotzdem kocht das Thema bei einigen Unternehmen sowie bei den Behörden auf zu kleiner Flamme. Exakte Zahlen über Fracht- und Ladungsdiebstähle existieren nicht, die Dunkelziffer ist Experten zufolge hoch. Fakt ist: Hatten es die Diebe früher vor allem auf besonders wertvolle Fracht abgesehen, stehen inzwischen verstärkt auch Getränke oder Lebensmittel im Fokus. Sie lassen sich schneller zu Geld machen und sind schlechter nachzuverfolgen. Die Sicherheitsstandards bei den Beteiligten in der Lieferkette haben sich in den vergangenen Jahren verbessert. Technik allein reicht dabei nicht aus. Viel wichtiger ist es, die Mitarbeiter immer wieder zu sensibilisieren.

09.05.2017
transport logistic, Forum I, Halle A6, 13:30 – 15:00 Uhr

mariLOG

9. Internationale Konferenz für maritime Logistik
9th International Conference for Maritime Logistics

Nach den Fusionen und der Neuordnung der Allianzen: Wird in der Containerschifffahrt nun alles besser?

In der Containerschifffahrt rollt eine beispiellose Konsolidierungswelle. Coscon und China Shipping haben fusioniert, CMA CGM hat NOL/APL übernommen, Hapag-Lloyd schließt sich mit UASC zusammen, Maerks übernimmt Hamburg Süd und es wird kräftig über weitere Fusionen und Übernahmen spekuliert. Zudem musste Hanjin Shipping Insolvenz anmelden.

11.05.2017
transport logistic, Forum II, Halle A4, 14:00 – 15:30 Uhr

Rail Business Forum

Güterbahnen 4.0
Digitalisierung im Schienengüterverkehr – Chance für Logistik mit der Schiene?

Die "digitale Revolution" ist mittlerweile auch breit und vehement in der Bahnbranche angekommen. Betreiber und Industrie bemühen sich, mit Unterstützung von Politik und Wissenschaft, die neuen Chancen gemeinsam zu heben. Welche Möglichkeiten und Herausforderungen diese neue Entwicklung für die Güterbahnen – und damit für die Logistik mit der Schiene bieten, will das Rail Business Forum in Vorträgen und einer Podiumsdisskussion aufzeigen.

11.05.2017
transport logistic, Forum II, Halle A4, 12:00 – 13:30 Uhr

Metropolitan Logistic Forum

Eine gute Logistik ist die Voraussetzung für Urbanität und Wohlstand.
Metropolitan Logistic - good logistics is the prerequisite for urbanity and prosperity.

Großstädte üben eine magische Anziehungskraft auf Menschen aus. Sie sind Wachstumsmotoren, Innovationszentren, Orte der tausend Möglichkeiten. Diesen Lebensraum gilt es, sozial und umsichtig zu gestalten: Wachstum, Teilhabe, Ressourcenschutz, Sicherheit, Mobilität und Handel sollen unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit gewährleistet werden.

Big cities exert a magical attraction on people. They are growth drivers, innovation centres and places of a thousand possibilities. Such a habitat needs to be designed in a socially aware and prudent manner: Growth, participation, the protection of resources, safety, mobility and trade all need to be guaranteed under the principle of sustainability.

in Kooperation mit:

Unterstützt von:

Der Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) vertritt die Interessen der kommunalen Selbstverwaltung kreisangehöriger Städte und Gemeinden in Deutschland und Europa.  www.dstgb.de

21.06.2017
Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin

BIG5 Dialogforum Logistik-Immobilien

Die Urbanisierung der Logistik-Immobilien

Flächenfresser, Lärmverursacher, Umweltrisiko – beim Thema Logistik-Immobilien kochen bei den Bürgern schnell die Emotionen hoch. Nicht nur Nutzer und Entwickler haben mit Vorurteilen zu kämpfen – auch Bürgermeister. Aber der Wind scheint sich zu drehen. Kommunalverwaltung und Lokalpolitik haben verstanden, dass eine wechselseitige Abhängigkeit aller Branchen besteht. Das schließt die Logistik als Querschnittsfunktion mit ein.


In Kooperation mit: